-> Software




Die Hard- und Softwarehäuser aus aller Welt überfluten uns mit neuen innovativen
Produkten. Längst hat man den Überblick darüber verloren, ob die Software der
Hardware oder die Hardware der Software folgt. Als Endverbraucher hat man so die
stete Qual der Wahl, ob man alle Neuerungen aus beiden Sparten mitmachen muß,
oder soll.


Im Vordergrund sollte jedoch immer der persönliche Bedarf stehen. Ein wichtiges
Einkaufskriterium beim Erwerb eines neuen PC's ist das beiliegende Softwarepaket.
Oft kann man bei diesem Anlass eine Menge Geld sparen, um preiswertere OEM-
Versionen zu bekommen. Steht der PC erst einmal bei Ihnen zu Hause, können Sie
nur noch teure Zusatzsoftware erhalten. Aber muß es immer die neueste Version
eines Programmes sein ? Meistens reichen zur Erfüllung des persönlichen Bedarfs
auch Programmstände, die ein bis zwei Versionen älter sind.

Die Zeitspanne der Entwicklung beträgt dabei oftmals noch nicht einmal ein Jahr.
Jedoch bleibt es Ihnen auch hierbei nicht erspart, sich für ein Programm zu ent-
scheiden. Denn für eine EDV-Lösung gibt es meist mehr als nur ein Programm.

Neben Microsoft existieren eine Menge Anbieter, die aufgrund Ihrer Werbestrategie
weit weniger bekannt sind und ähnliche Produkte im Angebot haben.

Um sich durch diesen Dschungel zu schlagen, biete ich Ihnen

eine Analyse Ihres Softwarebedarfs

an, ohne den Zwang, ein bestimmtes Softwarehaus zu bevorzugen und begleite Sie
bei der Installation und Ihren ersten Schritten in den neuen Umgebungen.

Wichtig dabei ist die Harmonie zwischen Betriebssystem, Hardware und ausgewählter
Software.